Gefälschte Medikamente – Vorsicht, Plagiat!

Aus der FAZ, 18.04.2013: Im Internet Medikamente zu kaufen, birgt Gefahren. Immer mehr der dort gehandelten Medikamente sind Fälschungen. Die Kopien können wirkungslos sein, aber auch ernsthaft die Gesundheit gefährden.

Krokodil-Handtaschen, Designerschuhe, Spielsachen oder Sonnenbrillen – gefälscht wird so ziemlich alles, auch Medikamente. Das Geschäft mit Plagiaten ist lukrativ. Anders als beim Vertrieb plagiierter Konsumgüter spielen die Kriminellen bei Arzneimittelfälschungen aber mit dem Leben ihrer Kunden. Doch die wachsende Nachfrage nach Arzneimitteln und das hohe Vertrauen in die Medizin machen es den Kriminellen leicht, ihre Kopien über das Internet zu vertreiben. Und weil die meisten Sendungen per Post oder Kurier aus dem Ausland geliefert werden, bleibt der Absender im Dunkeln. Die Gefahr für die Kriminellen, entdeckt und bestraft zu werden, ist damit gering. Die Chancen für den Käufer, die Mogelpackungen zu erkennen, sind ausgesprochen schlecht. Hinter den Arzneimittelfälschung stehen …

Weiterlesen unter www.faz.net

Advertisements