Wie Corona die Coaching-Welt verändert

Online-Coaching: Wie Chefs fit werden für Führung in der Corona-Krise

von Tina Deutsch

Führungskräfte müssen derzeit Superhelden sein: Sie müssen schnell Entscheidungen in vielen Unternehmensbereichen treffen, dabei Zuversicht ausstrahlen und Mut machen. Selbst starke Persönlichkeiten können dabei ins Wanken geraten. Gastautorin Tina Deutsch von Haufe Advisory erklärt, wie Führungskräfte durch Online-Coaching handlungsfähig bleiben

Aus dem Inhalt:

  • 1. Das Schneeballprinzip: Coachen im Sinne der Gesamtproduktivität
  • 2. Online-Coaching: Schnelle Hilfe für Führungskräfte
  • 3. Online-Coaching: Ängste in den Griff bekommen
  • 4. Online-Coaching: Aktuelle Themen besser bewerkstelligen
    • rotz Krise Ruhe bewahren
    • Krisenkommunikation
    • Managen virtueller Teams
    • Akute Kostenreduktionen
    • Szenarien-Planung
  • 5. Sofortiger Support für Führungskräfte

Mehr lesen unter www.digitalbusiness-cloud.de

 

Lehrstunde für die Lehrmeister: Wie Corona das Coaching-Geschäft verändert

20.05.2020 von Robert Otto-Moog

Die Krise befeuert den Bedarf an Schulungen für Führungskräfte. Für Coaches könnten es goldene Zeiten sein. Doch bei vielen ist das Gegenteil der Fall.

Eigentlich wollte sich Lars Heemeier mit seinen Klienten in ein Hotel in Essen einmieten. Einfach mal raus aus dem beruflichen Alltag, ohne störende Anrufe und vollgestopfte Terminkalender. Das Thema: Mitarbeiterführung und Kritikgespräche. Die Teilnehmer: Acht junge Manager verschiedener Energieversorger, zwei Tage mit Workshops und Einzelcoachings. Und dann kam Corona. „Jetzt steht alles still“, sagt der 48-Jährige. „Und realistisch gesehen wird das noch länger so bleiben.“

Zwischenüberschriften:

  • Neue virtuelle Angebote
  • So finden Führungskräfte den richtigen Coach
    • Interessanter Exkurs: Die Methoden
      Die Arbeit jedes seriösen Coaches beruht auf wissenschaftlich begründeten Methoden und Konzepten, die dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen. Hier sollten angehende Klienten genau hinschauen und im Zweifel gezielt nachfragen, rät Siegfried Greif vom Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung in Osnabrück. Auch während des Coachingprozesses sei es völlig legitim, die Vorgehensweise und das methodische Fundament zu hinterfragen. Zudem sei es wichtig, eine Evaluation des Coachings durchzuführen. „Eine simple Zufriedenheitsabfrage zum Ende der Schulungsmaßnahme reicht nicht“, sagt Greif.
  • Die Grenzen des Digitalen
  • Neuer Arbeitsalltag

Beitrag lesen unter:  www.handelsblatt.com

 

Wie Covid-19 die Coaching-Branche verändert

14. Juli 2020 von Alexander Brungs

Kontaktbeschränkungen, Kurzarbeit und vermutlich eine Rezession – keine guten Voraussetzungen und wenig Möglichkeiten, (Präsenz-)Coaching umzusetzen: In den vergangenen Wochen und Monaten scheint Online-Coaching als prinzipielle Alternative in den Vordergrund gerückt zu sein.

Beitrag lesen unter industrie.de

 

Hier anfragen: digitales Kurz-Coaching zum Einstieg in das
ergebnisorientierte Coaching nach Prof. Dr. Siegfried Greif.